Direkt zum Hauptbereich

๑Für jede Lösung ein Problem ๑:



Informationen zum Buch:

Titel: Für jede Lösung ein Problem
Autorin: Kerstin Gier
Seitenzahl: 304
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2006
Preis: 9,90 €
Bewertung: ღღღ ½  / 5

Inhalt:

Gerri möchte ihrem Leben ein Ende setzten & bezeichnet sich selbst als neurotisch depressiv.In ihrem Leben läuft es einfach nicht rund: Seit Jahren ist sie single, während gefühlt jeder andere glücklich in einer Beziehung lebt. Auch in der Familie erfährt sie viel Kritik & Ablehnung & als es dann auch noch im Beruf kriselt, findet Gerri keinen anderen Ausweg.

Sie schreibt Abschiedsbriefe an den Großteil ihrer Bekannten & ist dort hemmungslos ehrlich.Was passieren könnte, wenn ihr Selbstmordversuch schief geht & sie den Adressaten unter die Augen treten muss bedenkt sie dabei nicht.

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich in der Bücherei unter Zeitdruck ganz spontan mitgenommen & als ich nach Hause kam meinte meine Mutter direkt:,,Oh dieses Buch ist echt gut´´. Diese Aussage hat mich dann motiviert dieses Buch so schnell wie möglich zu lesen.Außerdem hat mich interessiert, wie Kerstin Gier außerhalb des Genres Fantasy (Silber, Edelsteintrilogie) schreibt.

Das Cover ist sehr schön, wirkt sehr fröhlich & ansprechend, weswegen ich nie gedacht hätte, dass es in diesem Buch um das Thema Selbstmord geht.

Wer Kerstin Gier kennt, weiß natürlich, dass dies kein superernstes Buch ist, in dem trocken über das Leben von Gerri & ihren Depressionen berichtet wird, was sich auch in der Handlung widerspiegelt. Ich persönlich habe zum Beispiel sehr spät erkannt, wie schlecht Gerri von anderen Leuten behandelt wird & habe deswegen auch den Plan des Selbstmords sehr spät verstanden. 

Viel mehr gerät unsere Protagonistin in allerlei unterhaltsame Situationen, die für sie persönlich meist negative Folgen haben & man erfährt über ihr vergangenes Liebesleben, welches auch einige lustige Zwischenfälle beinhaltet.

Die Grundidee mit den Abschiedsbriefen hat mich persönlich sehr angesprochen & dass man erfährt, wie die Menschen auf diese reagieren.

Gerri finde ich als Charakter teilweise undurchsichtig, aber sie durch die Unterstützung ihrer Freunde eine starke charakterliche Entwicklung.

Besonders Charlie erweist sich unter ihren Freunden als sehr loyal & hilfsbereit, was sie sehr sympathisch macht.

Auch Gerris Liebesleben darf nicht komplett einschlafen:
Anwärter Nummer 1 finde ich ganz schrecklich, Ole ist so arrogant & selbstverliebt gewesen & hat echt genervt.

Bei Anwärter Nummer 2 hätte ich mir gewünscht, dass man mehr über ihn erfährt & er 1-2 Auftritte mehr im Buch bekommt.Adrian ist aber definitiv ganz nett gewesen.

Der größte Pluspunkt des Buches ist der Schreibstil. Das Buch ist sooo unterhaltsam geschrieben, dass man über Gerris Lebenssituationen & ihre Mutter ziemlich oft das Lachen unterdrücken muss, oder man lacht einfach laut los.. :D


Lieblingszitat:

,,Versuche zu kriegen, was du liebst,sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst.´´ (Großtante Hulda, S. 283)


Fazit:
Wenn man sich von diesem Buch Unterhaltung erhofft wird man definitiv nicht enttäuscht. Man sollte nicht zu ernst auf die Thematik des Selbstmords eingehen, weil es um den Alltag der Protagonistin geht & wie sie mit ihrem Leben umgeht.



Welche Bücher von Kerstin Gier habt ihr bisher gelesen?
Wie haben sie euch gefallen? :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat September 2017 ♥

Hallo ihr Lieben, 😊 ich wollte euch tatsächlich mal wieder einen Lesemonat von mir vorstellen. Im September habe ich ziemlich viel gelesen, weil ich für 10 Tage im Urlaub war & grundsätzlich ja auch noch Semesterferien habe. Geworden sind es jetzt 12 Bücher, was insgesamt 4 358 macht, auf den Tag gerechnet also 145,2 Seiten. Ich muss sagen, dass ich auf dieses Ergebnis schon ziemlich stolz bin. Die einzelnen Bücher stelle ich euch im Folgenden kurz vor. Natürlich kommen auch noch ausführliche Rezensionen online, aber bis ich da hinterherkomme kann es noch dauern.




1.Coldworth City von Mona Kasten: Meine liebste New Adult Queen hat sich an einer Fantasy/ Sci Fi Geschichte versucht, was ihr meiner Meinung nach wirklich gut gelungen ist. Die Geschichte ist sehr actiongeladen & die emotionale Situation der Protagonistin wird toll dargestellt.
2.Letztendlich geht es nur um dich von David Levithan: Perspektivwechsel kann auch gut umgesetzt werden & neue Informationen liefern.…

ღ Berühre mich.Nicht ღ - Laura Kneidl [Buchrezension]:

Informationen zum Buch:
Titel: Berühre mich.Nicht. Reihe: Berühre mich nicht (Band 1/2) Autorin: Laura Kneidl Verlag; Lyx Seitenzahl: 400 Preis: 12,90 € Amazon
Bewertung: ღღღღ/ 5
Inhaltsangabe:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Meine Meinung: Leute, ich liebe es, wenn eine Begeisterungsflut auf Bookstagram losbricht, weil ein Buch erscheint, welche…

♡ Quality Land ♡- Marc- Uwe Kling

Informationen zum Buch
Titel: Quality Land Autor: Marc-Uwe Kling Verlag: Ullstein Hardcover Seitenzahl: 384 Preis: 18,00 € Amazon
Bewertung ღღღ,5/ღღღღღ
Inhaltsangabe:
Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.
Meine Meinung:
Marc Uwe-Kling kennt ihr wahrscheinlich alle als Autor der Känguru-Trilogie. Bücher, Hörbücher…