Direkt zum Hauptbereich

Rezension: ,,Julie und der achte Himmel´´

In dem Buch ,,Julie und der achte Himmel´´ von  Franca Düwel, aus dem Jahr 2015, erschienen im Arena Verlag geht es wie schon in den vorherigen vier Bänden um die Probleme, die die jugendliche Protagonistin belasten.In diesem Band versuchen Julie und ihre Freundinnen unter anderem mit Beziehungsproblemen,Selbstzweifeln und dem Tod zentraler Bezugspersonen umzugehen.

Das Buch ist den vorherigen Bänden der Reihe sehr ähnlich.Julies Mädchenclique die ,,Girlteers´´ müssen sich an einem Jungen rächen, der Jette in aller Öffentlichkeit ziemlich blamiert hat und geraten dabei selbst ins Kreuzfeuer, denn auch Racheaktionen können schief gehen. Jette belastet diese Aktion zunehmend und sie versinkt in bedenklichen  Selbstzweifeln , die Julie aufgrund ihrer eigenen Probleme nicht wahrnehmen kann, denn auch der Tod ihrer Oma macht ihr zu schaffen und ihre Familie verhält sich zunehmend merkwürdiger. Sorgen bereitet ihr ebenfalls ihr Freund, denn seine Bandkollegin scheint ebenfalls Gefallen an ihm zu finden und auch dieser Konkurrenzkampf stellt eine nicht zu unterschätzende Belastung da.

Mir hat der Inhalt gut gefallen, auch wenn dieser Band nicht mein liebster der Reihe ist, denn im Laufe des Buches hat sich der Fokus immer mehr auf Jette verlagert, sodass insgesamt zu viele Probleme angeschnitten wurden, jedoch nicht alle hinreichend behandelt. Mich hätte unter anderem die Gefühlswelt von Julies Freund stärker interessiert.Jettes Thematik war insofern sehr ansprechend, weil viele junge Mädchen mit Selbstzweifeln zu kämpfen haben und in eine ähnliche Situation geraten könnten.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, wenn man bedenkt, dass es ein Buch für junge Mädchen ist, mich selbst begleitet die Reihe schon seit meinem 15. Lebensjahr. Die Aufmachung ist wie immer in Tagebuchform, das heißt, Julie nennt jeden Tag ihre Hoch & Tiefpunkte, und erläutert anschließend ihren Tag. Ab und zu gibt es kleine Zeichnungen ,3, die jüngere Leser ansprechen sollen :).

Auch die Sprache ist an ein jüngeres Publikum angepasst, also sehr alltäglich.Auffallend ist nur, dass Julie gerne neue Fremdwörter benutzt, weil sie später Journalistin werden möchte.
Die Entscheidungen der Protagonisten konnte ich immer nachvollziehen, allerdings ist es für mich immer wieder verwunderlich, welche Probleme die 14 jährige (!!) Julie so hat, also ihr Alter habe ich während meiner Lesephase ziemlich oft vergessen :D.

Insgesamt fand ich das Buch sehr schön und ich werde die Reihe auch weiterhin verfolgen,weil es doch noch einige offene Fragen gibt. Wenn ihr relativ junge Leser seid und die Reihe noch gar nicht kennt, könnt Ihr Euch den ersten Band ja mal anschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat September 2017 ♥

Hallo ihr Lieben, 😊 ich wollte euch tatsächlich mal wieder einen Lesemonat von mir vorstellen. Im September habe ich ziemlich viel gelesen, weil ich für 10 Tage im Urlaub war & grundsätzlich ja auch noch Semesterferien habe. Geworden sind es jetzt 12 Bücher, was insgesamt 4 358 macht, auf den Tag gerechnet also 145,2 Seiten. Ich muss sagen, dass ich auf dieses Ergebnis schon ziemlich stolz bin. Die einzelnen Bücher stelle ich euch im Folgenden kurz vor. Natürlich kommen auch noch ausführliche Rezensionen online, aber bis ich da hinterherkomme kann es noch dauern.




1.Coldworth City von Mona Kasten: Meine liebste New Adult Queen hat sich an einer Fantasy/ Sci Fi Geschichte versucht, was ihr meiner Meinung nach wirklich gut gelungen ist. Die Geschichte ist sehr actiongeladen & die emotionale Situation der Protagonistin wird toll dargestellt.
2.Letztendlich geht es nur um dich von David Levithan: Perspektivwechsel kann auch gut umgesetzt werden & neue Informationen liefern.…

ღ Berühre mich.Nicht ღ - Laura Kneidl [Buchrezension]:

Informationen zum Buch:
Titel: Berühre mich.Nicht. Reihe: Berühre mich nicht (Band 1/2) Autorin: Laura Kneidl Verlag; Lyx Seitenzahl: 400 Preis: 12,90 € Amazon
Bewertung: ღღღღ/ 5
Inhaltsangabe:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Meine Meinung: Leute, ich liebe es, wenn eine Begeisterungsflut auf Bookstagram losbricht, weil ein Buch erscheint, welche…

♡ Quality Land ♡- Marc- Uwe Kling

Informationen zum Buch
Titel: Quality Land Autor: Marc-Uwe Kling Verlag: Ullstein Hardcover Seitenzahl: 384 Preis: 18,00 € Amazon
Bewertung ღღღ,5/ღღღღღ
Inhaltsangabe:
Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.
Meine Meinung:
Marc Uwe-Kling kennt ihr wahrscheinlich alle als Autor der Känguru-Trilogie. Bücher, Hörbücher…